AGBS

Anwendungsbereich

Wir verstehen uns als Großhandlung für den Naturkostfacheinzelhandel. Unser Streben ist, unsere Kunden mit einwandfreien biologischen Qualitäten preiswürdig und serviceorientiert zu bedienen. Die nachstehend Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle mit der FA Winkle Naturkost abgeschlossenen Verträge. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung seitens der Geschäftsleitung.


Angebote & Preise

Es gilt die jeweils gültige Preisliste. Aufgrund der Datenmengen sind Irrtümer möglich. Die Obst- Gemüsepreisliste sind Netto-Endpreise. Die Preise für Naturkostwaren setzen sich zusammen aus dem Grundpreis (Großhandelspreis + einem prozentualen Aufschlag. Den für Sie aktuell gültigen Aufschlag erfahren sie bei ihrem Verkäufer) Preisänderungen und Zwischenverkauf behalten wir uns vor. Die Preise sind netto und zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.


Mindestauftragswert

Momentan gibt es noch keinen Mindestauftragswert. Jedoch erfolgt der Verkauf nur Gebindeweise. In kleinem Umfang und in Ausnahmefällen können kleinere Mengen (Anbruch) bestellt werden. In jedem Fall erheben wir bei Anbruch/Mindermengen einen Zuschlag von 8- 10 % .


Annahmezeiten

Die Bestellung erfolgt Montag und Mittwochs von 07.00 Uhr bis 13.00 Uhr per Email, Fax oder fernmündlich. Das Tiefkühlsortiment muss separat bestellt werden. Die Artikel hierzu finden Sie auf den ersten Seiten unserer Frischepreisliste. Darüber hinaus kann natürlich jederzeit Ware bestellt werden ( per Email, fax, AB) am Wareneingang ändert sich dadurch allerdings nichts ( in der Regel Dienstag ab 8:30 und Donnerstags ab 10:30 Uhr ab Lager Waldrems.


Auftragsbestätigung

Aufträge gelten als angenommen, wenn sie durch den Verkäufer entweder schriftlich bestätigt (fax , Email) oder unverzüglich nach Auftragserfassung bzw. termingemäß ausgeführt werden. In diesem Fall gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. Rechnungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt beanstandet werden, sonst gilt die Lieferung als erfolgt.


Lieferung

Sofern nicht eine schriftliche, ausdrücklich als verbindlich bezeichnete Zusage des Verkäufers vorliegt, gilt die Lieferfrist nur als annähernd vereinbart. Die gekaufte Ware ist innerhalb dieser Frist abzunehmen. Bei Nichtabnahme der Ware durch den Kunden ist die Fa Winkle Naturkost berechtigt, die Ware zu liefern und zum vereinbarten Preis zu berechnen oder vom Vertrag zurückzutreten. Die Lieferung der Waren "frei Haus" erfolgt im Rahmen unserer Touren bei regelmäßiger wöchentlicher Bestellung ab einem Auftragswert von 200,00 € und einem Jahresumsatz von 20.000,00 €.
( Befindet sich der Kunde nicht im Einzugsgebiet einer Tour ist eine Zufuhr nicht möglich, es ist nur Abholung im Lager Waldrems möglich)
Durch uns verursachte Schäden bei Anlieferung sind unverzüglich zu melden, da sonst keine Haftung übernommen werden kann.

Für verspätete Lieferung infolge höherer Gewalt übernehmen wir keine Haftung. Für durch Verschulden unserer Lieferanten verzögerte oder unterbliebene Lieferung (Unmöglichkeit) können wir keine Haftung übernehmen.


Abholung

Es gelten die gleichen Bedingungen wie unter Pkt. Mindestauftragswert.

Zahlung

Werden dem Verkäufer nach Vertragsschluss Tatsachen, insbesondere Zahlungsverzug hinsichtlich früherer Lieferungen bekannt, die nach pflichtgemäßen kaufmännischen Ermessen auf eine wesentliche Vermögensverschlechterung schließen lassen, ist der Verkäufer berechtigt, Vorkasse oder entsprechende Sicherheiten zu verlangen und im Weigerungsfall vom Vertrag ohne weitere Fristsetzung zurückzutreten, wobei bereits erfolgte Teillieferungen sofort fällig gestellt werden.


Reklamation

Die Ware ist sofort beim Empfang zu prüfen. Mängelrügen und sonstige Reklamationen, auch hinsichtlich zugesicherter Eigenschaften, müssen innerhalb 24 Stunden bei uns vorliegen. Rückgaben ausgelieferter Waren (Retouren) sind nur aufgrund ausdrücklicher Vereinbarungen mit uns möglich. Falsch bestellte Ware wird generell nicht zurückgenommen. Ausnahmen hiervon können mündlich mit uns vereinbart werden , machen in aller Regel aber nur bei haltbaren Produkten einen Sinn ( z.b. Kartoffel – Äpfel etc. ) . Die bloße Rückgabe gilt nicht als Anerkennung einer Gutschrift, auch wenn der Warenempfang quittiert wurde.

Gewichtsangaben beziehen sich auf das vom Hersteller festgestellte Gewicht. Aufgrund des natürlichen Gewichtsschwund durch Austrocknung etc kann es zu Schwankungen (max. 5%) kommen . Es liegt insoweit kein Mangel der Ware vor, weshalb der natürliche Gewichts-Schwund insbesondere keine Gewährleistungsansprüche rechtfertigt.


Leergut und Transportmittel

Leergut und Transportmittel gehen nicht in Besitz des Kunden über. Wir haben keine Verpflichtung, mehr Leergut und Transportmittel zurückzunehmen, als wir geliefert haben. In diesen Fällen behalten wir uns vor, die Annahme zu verweigern.


Haftung

Jegliche Art von Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln unsererseits verursacht wurde.


Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Backnang


Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.